Kontakt
Geiger Haustechnik
Weiler Weg 14
89335 Ichenhausen
Homepage:www.geiger-haustechnik.de
Telefon:08223 968822
Fax:08223 968855

Stellenangebote

Stellenangebote - werden Sie Teil unseres Teams.

Wir wollen unser Team verstärken und suchen engagierte und freundliche Mitarbeiter. Mehr erfahren Sie bei unseren Stellenangeboten.

Traumbad

Brille auf Magazinen

Zeit für Veränderung! Mit uns zu Ihrem Traumbad!

Leistungen

Leistungen Schwerpunkte

Durchblick verloren? Wir helfen Ihnen weiter!

Team

Unser Team

Wir lassen Sie nicht im Regen stehen!

Infektions­prä­ven­tion mit Toto
Toto WC-Kera­mi­ken schüt­zen vor Aero­solen

Ein aktueller Test mit TOTO WC-Kera­miken hat ergeben, dass rand­lose WCs mit spezieller Spül­tech­nik auch vor Aero­solen schüt­zen.

TOTO Infektionsprävention
Foto: TOTO Europe
TOTO Infektionsprävention
Foto: TOTO Europe

Wirksamer Schutz vor Bak­terien und Viren be­ginnt bereits im eige­nen Bade­zimmer und ist in der gegen­wärtigen Situa­tion hoch­aktuell. WCs ohne Spül­rand und mit krei­sen­der Spül­tech­nik tragen dazu bei, unter an­derem vor Aero­sol-Par­tikeln und damit auch vor Infek­tionen zu schüt­zen – sowohl im Privat­bereich als auch in hygiene­sen­siblen Ein­rich­tungen wie Kranken­häusern. Dies hat der Hygiene­profes­sor Klaus-Dieter Zastrow in einem Test mit WC-Kera­miken von TOTO er­mittelt.

­In den sanitären Bereichen öffent­licher Gebäude und Gesund­heits­ein­rich­tungen besteht unter Um­ständen ein erhöhtes In­fek­tions­risiko, ebenso im privaten Bade­zimmer. Vor allem die soge­nannten Aero­sole sind es, die Ex­perten an­gesichts des gegen­wärtig erhöhten Infek­tions­risikos beschäf­tigen. Mittler­weile ist erwiesen, dass es mög­lich ist, sich mit diesen winzigen, in der Luft schwe­benden Tröpf­chen, zu infi­zieren, die über die Spülung eines WCs in die Luft gelan­gen können und sich dann auf den Ober­flächen in der Nähe der Toilette ablagern.

Dauer­haft in einen höheren Hygiene­standard inves­tieren

Soweit einige der rele­vanten Fakten. Sie legen nahe, in Pro­dukte zu inves­tieren, die dauer­haft zu einem höheren Hygiene­standard bei­tragen. TOTO hat sein Angebot im Sanitär­bereich exakt darauf aus­gerichtet. Mit seiner jahr­zehnte­langen Expertise in der Pro­duk­tion von Dusch-WCs bietet der japanische Markt­führer vor allem mit dem WASHLET™ eine ex­zellente Lösung.

Rand­losig­keit allein reicht nicht aus, es kommt auch auf die Spül­tech­nik an

Noch immer finden sich in vielen Privat­haushalten, Kranken­häusern und Gesund­heits­ein­richtungen her­kömm­liche WCs mit Spül­rand, und es werden nach wie vor viele dieser Modelle verkauft. Der Hygiene­professor Klaus-Dieter Zastrow, der über viele Jahre auch als Vor­sitzen­der der Kommission für Kranken­haus­hygiene und Infek­tions­prävention (KRINKO) am Robert Koch-Institut tätig war, be­fasst sich mit der Ver­bes­serung von Hy­giene in Kranken­häusern. In diesem Zusammen­hang hat er unter an­derem den Spül­rand eines WCs als Viren und Bak­terien-„Reservoir“ identifiziert, der dem Experten eben­so zu denken gibt wie her­kömm­liche Spül­tech­niken: Keime können mit kleinsten Tröpf­chen an Spritz­wasser über den Rand der Toilette hinaus­befördert werden und sich auf Ober­flächen von Wasch­tisch, Möbeln und Fuß­boden ablagern, so dass das Risiko besteht, damit in Kontakt zu kommen und sich zu infi­zieren. Mittler­weile gibt es eine neuere, rand­lose Generation an WCs, die TOTO 2009 in den Euro­päischen Markt ein­geführt hat und die mittler­weile von verschie­denen Herstellern ange­boten werden. Zastrow hat ermittelt, dass Rand­losig­keit nicht allein zur Infektions­präven­tion aus­reicht, sondern das auch die Aerosol­bildung beim Betätigen der Spülung verhin­dert werden sollte. Es kommt also auch auf die Spül­technik an.

Testergeb­nisse lassen auf­horchen

Im Juni 2020 hat der Hygiene­spezialist eine ver­gleichende Un­ter­suchung her­kömm­licher WC-Keramiken mit den beiden rand­losen TOTO WCs RP und SP durch­geführt und begut­ach­tete unter anderem die inno­vative Spül­technik der beiden genannten WC-Modelle, die er als „kreisend“ be­schreibt und die von TOTO als TORNADO FLUSH bezeich­net wird: „Mit dieser Spülung wird prak­tisch jeder Quadrat­zenti­meter mehr­fach gespült“, so der Experte. „Das Spül­wasser dreht sich im Kreis und bleibt durch diese Bewegung in der Toilette. Man kann also sagen, dass sich durch diese Kreis­be­we­gung we­ni­ger Keime im Bade­zimmer verbreiten können. Insofern eignet sich ein solches WC auch besonders gut für Kranken­häuser“, führt Zastrow weiter aus.

Toto Tornado Flush

Was im Kran­ken­haus zu einem ver­besser­ten Hygiene­stan­dard bei­tragen könnte, betrifft auch das private Bade­zimmer

Sorgfältig geprüft wurde unter an­derem, ob sich um die WCs herum nach Betä­tigung der Spülung Tröpf­chen auf dem zuvor gereinigten und hoch­glanz­polierten Boden ab­gesetzt haben, die auf die Bildung von Aero­sol- Par­tikeln schließen lassen. Dies konnte der Hygiene­fachmann aus­schließen: „Die Aerosole, die praktisch beim üb­lichen WC ab und zu mal frei­gesetzt werden, haben wir da nicht.“ Im Interview wurde Zastrow die Frage gestellt, ob sich Corona­viren ebenso ver­halten würden, wie die von ihm getesteten Keime. Aus seiner Sicht gibt es keinen Unterschied: „Alle Viren, die im Stuhl vorkommen, werden genauso entfernt“.

Diese beiden Modelle RP und SP bieten – wie jedes WC von TOTO – herausragende Hygiene­eigen­schaften. So ist die spezielle Glasur CEFIONTECT leicht zu reinigen, extrem glatt und hart wie Glas. Sie ver­hindert weit­gehend, dass Keime und Schmutz an­haften. Eine der großen Inno­vationen von TOTO in Zusammen­hang mit der WC-Keramik besteht in der Rand­losig­keit des WC Beckens, die TOTO in Europa bereits auf der ISH 2009 ein­geführt und als erster Anbieter dort gezeigt hat. Zudem verfügen die WCs über die besonders effiziente, kreisende Spültechnik, den TORNADO FLUSH.

Infektions­prävention in vollem Umfang erfüllt

„Unter Berück­sich­tigung der besonderen Proble­matik von MRGN* erfüllt die Technologie des Wand-WC der Firma TOTO die An­for­derung der Kranken­haus­hygiene und Infek­tions­prävention in vollen Umfang und ist dem her­kömm­lichen, randlosen Marken-WC mit nicht kreisender Spülung überlegen.“

*Definition: MRGN steht für Multirestistente gramnegative Stäbchenbakterien, bei denen eine weitgehende Resistenz gegen Antibiotika vorliegt.

Von Japan lernen

Dass diese aus­gereiften Tech­niken in Japan ent­wickelt wurden, einem Land, das in Sachen Hygiene als vor­bild­lich gilt, birgt einen Vor­teil. Speziell auf dem europäischen Markt ver­zeichnet das Unter­nehmen in der gegen­wärtigen Situation eine stei­gende Nach­frage nach WCs und auch nach Dusch-WCs, den WASHLET™.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang