Kontakt
Geiger Haustechnik
Weiler Weg 14
89335 Ichenhausen
Homepage:http://www.geiger-haustechnik.de
Telefon:08223 968822
Fax:08223 968855

Stellenangebote

Stellenangebote - werden Sie Teil unseres Teams.

Wir wollen unser Team verstärken und suchen engagierte und freundliche Mitarbeiter. Mehr erfahren Sie bei unseren Stellenangeboten.

Traumbad

Brille auf Magazinen

Zeit für Veränderung! Mit uns zu Ihrem Traumbad!

Leistungen

Leistungen Schwerpunkte

Durchblick verloren? Wir helfen Ihnen weiter!

Team

Unser Team

Wir lassen Sie nicht im Regen stehen!

NIBE Uplink
Erschaffen Sie sich Ihr Smart­home

NIBE Uplink bietet die Möglichkeit, von jedem Ort und zu jeder Zeit über Computer, Laptop, Smart­phone oder Tablet-PC System­informationen abzurufen und Einstel­lungen an der Wärme­pumpe vorzunehmen. Damit lässt sich nicht nur das Raum­klima im Gebäude komfortabel justieren, sondern auch der Wärme­pumpenbetrieb optimieren.

Der Umfang an möglichen Funktionen kann einfach fest­gelegt werden. So können z.B. Instal­lateure als Service­leistung die Wärme­pumpe mit NIBE Uplink vom Büro aus über­wachen, optimieren oder auch Stör­meldungen empfangen!

NIBE UPLINK

Die Wärme­pumpe in der Tasche. NIBE Uplink ermöglicht es Ihnen, Ihre An­lage mit einem Smart-Home-System zu verbinden und Ihr  Wärme­pumpen- und Lüftungs­system noch intel­ligenter zu steuern.

Youtube Video

Freiheit – überall und jederzeit

Mit NIBE Uplink erhalten Sie via Internet volle Kontrolle über Ihr Wärme­pumpensystem – von fast jedem Ort auf der Welt, vom Büro oder einfach nur von zu­hause aus – auf Wunsch sogar mit einem direkten Zugriff auf die An­lage. Für den Fall einer Fehl­funktion des Systems kann ein Alarm per E-Mail verschickt werden. Diese Funktion ist serien­mäßig in den NIBE Systemen mit Komfort­regelung enthalten. Eine Investition in aufwendige und teure Kom­munikations­bausteine gehört mit NIBE Uplink der Vergangenheit an. Viele Funktionen sind kostenlos verfügbar. In den beiden Premium­stufen können erweiterte Funktionen und / oder eine Fern­parametrierung im Abo über nibeuplink.com erworben werden.

API

Die Zukunft gehört verschiedenen Arten von Universal-Fernbedienungen. Mit ihrer Hilfe sollen sich alle steuer­baren Geräte im Zuhause mit nur einer App bedienen lassen: angefangen von der Beleuch­tung, der Spül­maschine bis hin zum Garagentor und der Wärme­pumpe. Die API-Schnit­tstelle „Application Programming Interface“ erlaubt die Interaktion verschie­denster Systeme.

NIBE hat sich für eine kom­plett offene API-Struktur entschieden, auf die alle Ent­wickler zugreifen können. NIBE ist also der ideale Kooperations­partner für Entwickler, die eine App oder sonstige Soft­ware erstellen, bei der die Wärme­pumpe mit einge­bunden werden soll.

Ein deutlicher Mehrwert

Sicherheit und Transparenz

− Erzeugte Wärmemenge für Heizung und Brauch­wasser kontrollieren − Fehler­meldungen emfangen − Neueste Soft­ware immer verfügbar

Effizienz und Wohnkomfort

− Betriebszeiten für Brauch­wasser, Heizung, Kühlung, Lüftung optimieren − Verbräuche opti­mieren durch Tag-/ Nacht­schaltung ggf. mit Photo­voltaik − Fern­bedienung/ Überwachung − Analyse

Optimale Betreuung

− durch Ihren Fach­handwerker

NIBE Uplink

Die App

Die Wärme­pumpe in der Tasche. So behalten Sie via Smart­phone die volle Kontrolle über Ihre Wärme­pumpe, zu jeder Zeit und von überall. Mit der NIBE Uplink App können Sie sehr über­sichtlich Informationen abrufen und Einstel­lungen ändern. Die NIBE Uplink App finden Sie im Apple App Store und bei Google Play.

Vernetzen sie Ihre Geräte miteinander

Dieser Dienst bietet eine logische Verknüpfung verschiedener internet­fähiger Geräte an, die sich beliebig mit­einander kombinieren lassen und den Alltag erleichtern. IFTTT steht dabei für "If This Then That". Einfacher aus­gedrückt: "Wenn dies, dann das". Bei NIBE Systemen kann man damit z.B. eine Luft­menge via CO2-Sensor erhöhen, Brauch­wasser- oder Raumtemperatur anpassen und den An- und Abwesenheits­modus einschalten. Der Anwender kann dies beliebig mit anderen Diensten kombinieren.

Das Wort "Urlaub" im Google-Kalender könnte z. B. die Wärme­pumpe veranlassen, in den Abwesenheits­modus zu wechseln. Ein Alarm von der Wärme­pumpe könnte eine "To-do-Notiz" in Evernote für das Facility­management erstellen.

Zahlreiche innovative Marken­hersteller schlagen für IFTTT Funktionen vor, die auf ihre Produkte anwendbar sind. Aber natürlich können Sie auch selbst Funktionen, die Ihnen ein bequemeres Leben ermöglichen, maß­geschneidert miteinander kombinieren.

Vernetzen sie Ihre Geräte miteinander

  • Die Lüftungs­intensität wird erhöht, wenn die Kohlendioxidwerte ein Niveau erreichen, das sich auf unser Wohl­befinden auswirkt
  • Die Urlaubs­funktion der Wärme­pumpe wird angeschaltet, wenn eine Aktivität im Ka­lender mit dem Wort „Urlaub“ beginnt
  • Die Urlaubs­funktion der Wärme­pumpe wird deaktiviert, wenn Sie aus dem Urlaub zurück sind
  • Wenn der Nest-Thermostat im Innen­bereich mehr als 23 °C anzeigt, wird die Temperatur gesenkt
  • Wenn der Nest-Thermostat im Innen­bereich weniger als 18 °C anzeigt, wird die Tem­peratur erhöht
  • Die Philips-Hue-Lampe blinkt, wenn eine Display­meldung eingeht bzw. ein Alarm gegeben wird
  • Der Erwärmungs­prozess des Pools wird gestartet, wenn die Außen­temperatur drei Tage hintereinander 18 °C übersteigt
  • Sie erhalten eine E-Mail, wenn ein neues NIBE-Applet verfügbar ist.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang