Kontakt
Geiger Haustechnik
Weiler Weg 14
89335 Ichenhausen
Homepage:www.geiger-haustechnik.de
Telefon:08223 968822
Fax:08223 968855

Stellenangebote

Stellenangebote - werden Sie Teil unseres Teams.

Wir wollen unser Team verstärken und suchen engagierte und freundliche Mitarbeiter. Mehr erfahren Sie bei unseren Stellenangeboten.

Traumbad

Brille auf Magazinen

Zeit für Veränderung! Mit uns zu Ihrem Traumbad!

Leistungen

Leistungen Schwerpunkte

Durchblick verloren? Wir helfen Ihnen weiter!

Team

Unser Team

Wir lassen Sie nicht im Regen stehen!

Neues Grünbeck-Gesamt­konzept zur Heizwasser­aufbereitung

Produktreihe desaliQ bietet für jeden Einsatz­zweck die optimale Kombination

Zuverlässige Steuerung und Über­wachung der Kreislauf­aufbereitung dank desaliQ Inline-Regel­modul

Bei schlechter Heiz­wasser­qualität oder bei einer Sanierung eines älteren Systems ist eine Kreis­lauf­auf­bereitung notwendig. Um das Wasser im vorhandenen Heiz­system auf eine optimale Qualität zu bringen, kann Grünbeck dem Installa­teur ein perfektes neues Werk­zeug an die Hand geben. Mit dem neuen desaliQ Inline-Regel­modul wird die Kreis­lauf­auf­berei­tung effek­tiv und zu­ver­lässig durch­geführt. Durch den ergo­no­mischen Trage­griff und das minimale Gesamt­gewicht von unter 10 kg kann das Inline-Regel­modul einfach und komfortabel an den Einsatz­ort gebracht werden. Die gut zugäng­lichen Anschlüsse sorgen dafür, dass das Werk­zeug in weniger als fünf Minuten einsatz­fertig ist.

Selbst Hochtemperatur-Systeme bis 80 °C können mit diesem viel­seitigen Inline-Regel­modul bei vollem Betrieb im Kreis­lauf auf­be­rei­tet werden. Durch die hohe Umwälzleistung von bis zu 900 l/h ist die Sanierung auch großer Heizungs­anlagen in kurzer Zeit mög­lich. Herz­stück des neuen Produkts ist die intelligente Steuerung, die es dem Fach­hand­werker ermöglicht, in verschiedenen Betriebs­modi die benötigte Auf­bereitungs­art leicht und intuitiv aus­zu­wählen. Auf einem großen Farb­display werden alle wichtigen Para­meter über­sichtlich dargestellt. Mit den robusten Bedien­tasten an der Steuerung erfüllt das Gerät alle Ansprüche für einen zu­verlässigen Ein­satz auf der Bau­stelle.

Grünbeck Heizwasseraufbereitung
Quelle: Grünbeck
Grünbeck Heizwasseraufbereitung
Quelle: Grünbeck

Die beiden Leitfähigkeitssensoren des Inline-Regel­moduls über­wachen permanent die Qualität des Rein- und Heiz­wassers, wodurch der Nutzer gut und schnell den Fortschritt der Auf­bereitung kontrollieren kann. Zudem trägt der verbaute Wasser­zähler dazu bei, dass der Fach­hand­werker immer die aktuellen Werte im Blick hat. Trotz des geringen Gewichts verfügt das desaliQ Inline-Regel­modul über ein stabiles Gehäuse aus rostfreiem Edelstahl. Alle Einzel­kom­ponenten werden durch die praktische und zweck­mäßige Konstruktion zu­ver­lässig geschützt, sowohl während des Trans­ports als auch in Betrieb.

Das neue desaliQ Inline-Filtermodul – passend zur Misch­bett­patrone desaliQ:MB9 – filtert mit ins­gesamt sechs Filter­kerzen effi­zient Verun­reini­gungen aus dem Wasser. Diese große Filter­fläche führt dazu, dass das Inline-Filter­modul sogar bei starker Ver­schmut­zung des Heiz­wassers über eine Woche lang genutzt werden kann, bevor die Filter­kerzen aus­getauscht werden müssen. Der inte­grierte Hoch­leistungs­magnet sorgt zudem dafür, dass metallische und magn­etische Schmutz­partikel zuver­lässig aus dem Wasser entfernt werden.

Durch die optimale Bauweise des Inline-Filter­moduls können die verun­reinigten Filter­kerzen werk­zeug­los in kürzester Zeit getauscht werden. Auch der integrierte Magnet­abscheider ist un­kompliziert und schnell zu reinigen und somit inner­halb von wenigen Minuten wieder einsatz­bereit.

Das Filtermodul wird in Kom­bination mit dem bewährten Grünbeck-Beutel­harz in der Misch­bett­patrone desaliQ:MB9 eingesetzt, wodurch eine gleich­zeitige Filtration und Voll­ent­salzung des Kreis­lauf­wassers möglich ist. Bei größeren Heiz­systemen kann der Fach­hand­werker auch mehrere Patronen in Reihe schalten. Dies spart vor allem durch die höhere Auf­bereitungs­leistung wertvolle Zeit.

desaliQ Basis-Füll­modul sorgt für Sicher­heit

Damit immer gewährleistet ist, dass optimales Wasser im Heiz­wasser­kreis­lauf fließt, empfiehlt Grünbeck bei der Erst­befüllung bereits voll­entsalztes Wasser zu verwenden. Die erprobte Mischbettpatrone desaliQ:MB9 bietet sich ideal zur Befüllung an. Um die Erst­befüllung optimal über­wachen und steuern zu können, bringt Grünbeck jetzt mit dem desaliQ Basis-Füll­modul ein neues prak­tisches Werk­zeug auf den Markt. Ein großer Vorteil für den Fach­hand­werker ist, dass die ver­baute Steuerung des Füll­moduls den Befüll­vorgang auto­matisch am Kapazitäts­ende der Patrone abschaltet.

Grünbeck empfiehlt das langjährig erprobte 2-Kom­ponenten-System aus voll­ent­salztem Wasser und der Dosier­flüssigkeit thermaliQ safe. Dadurch wird das Heiz­system nicht nur sicher und zu­verlässig vor Korrosion geschützt, sondern auch der pH-Wert des Heiz­wassers im optimalen Bereich stabilisiert. Alle Vorgaben zur salzarmen Fahr­weise gemäß VDI 2035 werden durch diese kom­bi­nier­te Ver­fah­rens­weise ein­gehalten, was wiederum dem Fach­hand­werker große Sicher­heit gibt.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang