Kontakt
Geiger Haustechnik
Weiler Weg 14
89335 Ichenhausen
Homepage:www.geiger-haustechnik.de
Telefon:08223 968822
Fax:08223 968855

Azubiprojekt 2022

Auszubildende

Azubi-Projekt mit der Firma Geiger Haustechnik

Stellenangebote

Stellenangebote - werden Sie Teil unseres Teams.

Wir wollen unser Team verstärken und suchen engagierte und freundliche Mitarbeiter. Mehr erfahren Sie bei unseren Stellenangeboten.

Traumbad

Brille auf Magazinen

Zeit für Veränderung! Mit uns zu Ihrem Traumbad!

Unsere Schwerpunkte

Leistungen Schwerpunkte

Wir können viel für Sie tun. Was wir im Einzelnen für Sie leisten können, erfahren Sie in unserem umfassenden Leistungsspektrum.

Team

Unser Team

Wir lassen Sie nicht im Regen stehen!

BetteEve: Großzügiges Oval

Klare Gestaltung von der Natur inspiriert. Die BetteEve verbindet orga­nische Form mit Eleganz und Groß­zügig­keit. Für besondere Well­ness beim Baden sorgt der weite ellip­sen­förmige Innen­körper mit sym­me­trischen Rücken­schrägen. Da der Ablauf zen­tral platziert ist, wird auch ent­spanntes Baden zu Zweit mög­lich.

Mit der Badewannen-Kollektion BetteEve hält eine barocke, orga­nische Form Einzug ins Bade­zimmer – die Ellipse. Inspiriert von der Natur hat Bette bei der neuen Bade­wanne den Übergang zwischen Wannenrand und elliptischem Innen­körper so seiden­weich und fließend gestaltet, als hätte die sanfte Kraft des Wassers den Titan-Stahl über Jahr­millionen glatt­geschliffen. Die natürliche Form schmeichelt dem Körper und zeugt von hoher Meister­schaft in der Verar­beitung des äußerst robusten Materials.

BetteEve

Die Prima­donna prägt das Bad: Mit ihrer ellip­ti­schen Ge­stalt zieht die frei­stehen­de BetteEve alle Blicke auf sich.
Bildquelle: Bette

BetteEve

Ästhetisch und reinigungs­freund­lich: Mit ihrem breiten Rand kann die recht­eckige Version der BetteEve flächen­bün­dig in die Archi­tektur inte­griert wer­den.
Bildquelle: Bette

Der Astronom Johannes Kepler entdeckte Anfang des 17. Jahr­hunderts die elliptische Form der Planeten­umlauf­bahnen als ein natür­liches Prinzip der Natur. Die Künstler und Architekten des Barocks griffen diese Ent­deckung begeistert auf und feierten die elegante und aus­gewogene Form der Ellipse in Bau­werken, Park­anlagen, Schmuck­stücken und Bilderrahmen. Für BetteEve hat Designer Dominik Tesseraux (Tesseraux+Partner, Potsdam) diese Form modern inter­pretiert, um die Harmonie und Sinn­lichkeit des Wannen­bads in glasiertem Titan-Stahl zu verewigen.

Doch BetteEve sollte nicht nur eine per­fekte Ellipse sein, sondern auch so wir­ken, als wäre sie von fließendem Wasser aus­gehöhlt und glattgeschliffen worden. Um die dafür nötigen feinen Rundungen und fugenlosen Übergänge mit dem über­aus harten Werk­stoff zu realisieren, war die ganze Erfahrung und Fertigungs­kunst von Bette gefragt.

Das Ergebnis ist ein wahres Kleinod, eine Bade­wanne, die wie ein natürlicher Quell­topf wirkt und zum komfortablen Wannen­bad einlädt. Gerne auch zu zweit, denn die Ellipse hat anders als der Kreis nicht ein, sondern zwei Schwerpunkte. BetteEve unterstützt das gemein­same Baden mit einem groß­zügigen Platz­angebot von 180 x 100 cm, symmetrischen Rücken­schrägen auf beiden Seiten der Wanne und einem mittigen Ablauf.

HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems SHK GmbH & Co. KG

Zum Seitenanfang